Zum internationalen Tag der Familie

Der Internationale Tag der Familie ist ein offizieller Gedenktag der Vereinten Nationen. Er findet jährlich am 15. Mai statt. Dazu erklärt Babett Pfefferlein, familien- und gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag: „Die Corona-Pandemie stellt unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. Hinter uns liegen anstrengende Wochen, die auch Familien oft an den Rand der Belastbarkeit brachten. Nun schaffen Lockerungen erste Erleichterungen in der Bewältigung des täglichen Lebens. In der Krise sind die Rechte, aber auch die Probleme von Familien klarer in den Fokus gerückt!“ „Vieles hat sich geändert und gerade Frauen sind mit Belastungen durch Beruf, Homeschooling und häuslicher Betreuung gleich mehrfach konfrontiert. Die Reduzierung des Bewegungsradius fühlt sich manchmal wie ein Zurückfallen in vergangene und längst überwunden geglaubte Zeiten an. Zudem dürfen wir ärmere Familien in schwierigen häuslichen Lebensverhältnissen nicht aus den Augen verlieren“, so Pfefferlein. Viele Familien haben es geschafft, die Zeit gut zu meistern, miteinander kreativ zu gestalten oder Verantwortung neu zu teilen. „Auch wenn es sicher schwer war, die Großeltern oder andere Verwandte nicht treffen zu können. Familie ist für viele von uns das Miteinander und der Zusammenhalt der Generationen. Familie, das ist Solidarität, Verantwortung füreinander und Respekt. Allen Familien, die sich das in den vergangenen Wochen bewahrt haben sage ich von Herzen Danke! Euer Mut, Eure Energie und Eure Kraft sind enorm wichtig für unsere Gesellschaft“, schließt Pfefferlein.

zurück