Sinkende Arbeitslosenzahlen im Kyffhäuserkreis

Karsten Froböse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Nordthüringen, wartete heute mit erfreulichen Zahlen auf. Er empfing Babett Pfefferlein, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der bündnisgrünen Landtagsfraktion mit Wahlkreis Kyffhäuserkreis, mit der guten Nachricht, dass die Arbeitslosenquote seit mehr als 10 Jahren auch im Kyffhäuserkreis permanent sinkt und mit derzeit 8,9 Prozent erneut im einstelligen Bereich liegt. Sowohl die Zahl der Langzeitarbeitslosen als auch diejenigen, die von kurzer Arbeitslosigkeit betroffen sind, sinken spürbar. Das resultiert einerseits aus der weiterhin sehr guten Wirtschaftslage für die Unternehmen, und andererseits tragen die unterschiedlichen Unterstützungsprogramme und Wiedereingliederungsmaßnahmen zu diesem positiven Trend bei. Das sind zum einen das Thüringer Landesarbeitsmarktprogramm und weiterhin die öffentlich geförderte Beschäftigung (ÖGB) von der besonders ältere Menschen profitieren. „Besonders froh bin ich über die Tatsache, dass immer weniger Beschäftigte darauf angewiesen sind, ihr Einkommen mit ALG II aufstocken zu müssen. Hier gab es einen Rückgang von mehr als 37 Prozent im Vorjahresvergleich. Das bedeutet, dass auch im Kyffhäuserkreis in den allermeisten Fällen gute Löhne gezahlt werden“, sagte Babett Pfefferlein zum Abschluss des Gespräches. Allerdings warnte Karsten Froböse davor, sich nun auf den guten Zahlen auszuruhen. Es würden in absehbarer Zeit besonders im Fachkraftbereich Engpässe auf den Arbeitsmarkt zukommen. Schon jetzt kämen auf 100 Ausbildungsstellen lediglich 92 Bewerberinnen und Bewerber. Diese Lücke sei keinesfalls mit Rationalisierungen und dem Arbeitsmarkt 4.0 zu schließen. „Nun ist es umso wichtiger, alle Anstrengungen zu unternehmen, um junge Menschen zu einem Schul- und später Berufsabschluss zu motivieren. Ein gutes Berufsschulnetz ist dafür ebenso wichtig wie zukunftsfeste Perspektiven für junge Fachkräfte in den regionalen Unternehmen“ erklärt Pfefferlein abschließend.

zurück