Mehr Aufklärung zu Unterstützungsmöglichkeiten für Patient*innen mit Behinderungen notwendig

„Für ein verlässliches und patientenorientiertes Gesundheitssystem“ - unter diesem Motto steht der "Tag des Patienten" am Mittwoch, 26. Januar, in der ganzen Bundesrepublik und setzt damit ein deutliches Zeichen für Patient*innenrechte. „Die öffentliche Anhörung des letzten Petitionsausschusses zur Verbesserung der Situation von Menschen mit geistiger oder Mehrfachbehinderung im Krankenhaus hat gezeigt, wie wichtig die Berücksichtigung der Rechte gerade dieser Patient*innen ist. Sie hat jedoch auch deutlich gemacht, dass es für das Aufnahme- und Entlassungsmanagement sowie die Assistenz von Menschen mit Behinderungen noch mehr Unterstützung braucht“, betont Babette Pfefferlein, gesundheitspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

„Menschen mit Behinderungen, die sich einer stationären medizinischen Behandlung unterziehen müssen, haben häufig besondere Bedürfnisse, können diese aber nicht immer gut kommunizieren. Es gibt in den Krankenhäusern Beschwerdemanager*innen und Patientenfürsprecher*innen. Sie sind die Schnittstelle zwischen Patient*innen, Angehörigen und Klinikpersonal. Diese Einrichtungen sorgen für eine Stärkung der Patient*innenorientierung und der Patient*innenrechte in den Gesundheitseinrichtungen. Von diesen Möglichkeiten wissen jedoch zu wenige Menschen. Hier braucht es unbedingt mehr Aufklärung über Unterstützungsmöglichkeiten in den Kliniken“, fordert die Gesundheitspolitikerin.

„Gerade in schwierigen Situationen ist der Dialog zwischen Ärzt*innen und Pflegenden mit den Patient*innen und Angehörigen wichtig. Mein Dank gilt den Kliniken, die die Rechte der Patient*innen in den Mittelpunkt stellen ebenso wie den Menschen, die sich dieser Aufgabe der Vermittlung und Fürsprache stellen“, hebt Pfefferlein abschließend hervor.

 

Petition "Verbesserung der Situation von Menschen mit geistiger und/oder Mehrfachbehinderung im Krankenhaus"

https://petitionen.thueringer-landtag.de/petitions/2046

Bei Rückfragen:

Anika Schidda, Pressesprecherin
Tel. (0361) 37 72666, (0151) 40 20 69 05
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen



zurück